Die Bergziegen der Hohen Tauern

Die Tauernscheckenziege gehört zur Rasse der Gebirgsziegen. Es ist eine besonders vitale und langlebige Gebirgsziege. Ursprünglich wurde das Tier in den Tälern und Almen der Hohen Tauern und rund um den Großglockner gehalten. Die Tauernscheckenziege liefert eine akzeptable Milchmenge, die bei uns Herstellung des original Pinzgauer Käses verwendet wird.

Diese Gebirgsziege zeichnet auch das hoch angesetzte Euter aus, das so vor scharfen Felskanten und Gestrüpp sicher ist. Auch die Färbung des kurzen Haarkleides kommt nicht von ungefähr: Das Fell ist braun, weiß und schwarz gescheckt. Die Augen und Ohren der Ziege sind deutlich pigmentiert, das bei den Sennern gewünscht war um die Tiere bei frühen Schneefällen leichter zu finden. Der restlich weiß pigmentierte Kopf der Ziegen schützt die Tiere vor der intensiven Sonneneinstrahlung auf den Hochalmen.

Die Tauernscheckenziege ist eine hochgefährdete Haustierrasse. Bei uns leben ca. 30 Tiere, die mit viel Liebe gezüchtet werden.

Tauernscheckenziege
Tauernschecken- & Strahlenziegen